HISTORIE

Der Golf-Club Bayreuth e.V.

  • August 1990: Die Golfplatz GmbH wird gegründet.
  • Februar 1991: Anpachtung der 115 ha am Rodersberg
  • 1992: Torsten Schütze wird erster Geschäftsführer der Golfanlagen Bayreuth Betriebsges. mbH &  Co. KG
  • 21. August 1992 Gründungsversammlung 
  • 27. August 1992: Die Regierung von Oberfranken schließt das Raumordnungsverfahren positiv ab.
  • 9. September 1992: Die Regierung von Oberfranken stimmt dem Bau des Golfplatzes zu.
  • 30. Dezember 1992: Die GmbH & Co. KG verkauft in ihrem ersten Jahr bereits 50 Anteile zu je 12 000 DM. Insgesamt werden 400 KG Anteile ausgegeben.
  • 24. März 1993: Erster Spatenstich am Rodersberg. Der Verein zählt bereits 130 Mitglieder.
  • Sommer 1994: erste Ansaat
  • 2. Januar 1995: Der GC Bayreuth wird Mitglied im deutschen Golfverband.
  • 4. April 1995: 9000 Hecken und 150 Bäume werden gepflanzt.
  • 15. Juli 1995: Die ersten Löcher des Großplatzes sind bespielbar.
  • Mai 1996: Fertigstellung des 18- Loch Platzes
  • September 1996: 1. Clubmeisterschaft
  • 1999: Die Räumlichkeiten der Gastronomie werden durch ein Festzelt erweitert.
  • 2003: Die Büroräume werden durch einen Bürocontainer erweitert.
  • 2005: Bau der Beregnungsanlage und der zweite Teich auf Bahn 4
  • 2007: Umbau des Kabinentrakts im Clubhaus
  • 2009: Der 9-Loch Platz wird um 450 Meter verlängert und somit vorgabewirksam.
  • 2011: Renovierung der Carports für die E-Carts sowie der Zufahrt
  • 2012: Erneuerung der Abschlagshütte auf der Driving Range
  • 2015: Planung eines neuen Clubhauses